Daisy Daisy / stock.adobe.com

Eine wichtige Vorsorge ist das richtige Heizen und Lüften in den eigenen vier Wänden. Pflanzen helfen, ein gutes Raumklima herzustellen, können aber auch zu viel Feuchtigkeit in die Luft bringen. Überprüfen Sie am besten selbst regelmäßig mit einem Thermo-Hygrometer, wie sich Ihr Wohnverhalten auf die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit auswirken.

Durch eine energetische Sanierung, wie zum Beispiel den Austausch der Fenster, kann sich die bisherige Situation ändern, dann ist besondere Aufmerksamkeit gefragt.

Übrigens, wenn möglich sollte die Wäsche nicht in den Wohnräumen getrocknet werden.


Suche nach Ansprechpartner:innen